Boeing 737 Knobs selbstgemacht – Ein weiterer Test

Boeing Knob Part 4
Boeing Knob selber gießen – Part 1
9. April 2017
Prepar3D v4
Neuer Prepar3D v4, neue Kamera, Twitch uvm.
31. Juli 2017
Show all

Boeing 737 Knobs selbstgemacht – Ein weiterer Test

Knobs_Vergleich

Boeing 737 Knobs selbstgemacht mittels 3D-Druck und gießen mit Harz

Ich habe ja bereits versucht, mir einige Knobs selber zu erstellen. Ich habe dabei die Variante des “gießen” mit Harz gewählt. Das Ergebnis konnte sich zeigen lassen, jedoch erfordert diese Methode einiges an nacharbeit, sodass ich mich anderweitig umgeschaut habe. Viele Stunden habe ich mit Recherche verbracht, wie man am besten und am effizientesten die Knobs selbst herstellen kann, ohne dabei von den ganzen Anbietern abhängig zu sein. 

Dank meiner Ehefrau kann ich nun einen 3D-Drucker mein Eigen nennen. Es ist zwar ein Drucker für “Anfänger” aber dafür hat er mich echt positiv überrascht. Er liefert, zumindest für mich, sehr gute akzeptable Ergebnisse, die sehr gut zu gebrauchen sind und nur wenig nacharbeit erfordern. Mittels PLA-Filament habe ich einige Tests durchgeführt und habe diese euch natürlich auch visuell zusammengestellt. Pro Knobs brauche ich in etwa 20-30 Minuten. Eine Rolle Filament (ca. 500g) kostet zwischen 15€ und 20€. Nun könnt Ihr euch den Preis pro Knobs denken bzw. ausrechnen.

Der 3D-Drucker ist von dem Elektronik-Riesen Conrad und trägt den Namen “Renkforce RF-100”. Einziges Manko ist jedoch, dass das Druckbett nicht beheizt ist, welches ein ablösen des Filamentes am Anfang zur Folge haben kann. Dieses habe ich aber mit einem einfachen Trick umgangen: Montiert euch eine Selbstklebende Heizfolie unter das Druckbett und schon habt ihr 1a Ergebnisse.

Nun hier einige Bilder der Knobs zur besseren Veranschaulichung:

Knobs_001 Knobs_002 Knobs_003 Knobs_004

Hier ein Vergleich der 3 Stufen:

Knob_Vergleich

Von links nach rechts: Knob aus dem 3D-Drucker, gießen aus Harz und Original von Opencockpits.

Fazit: Ich werde wahrscheinlich bei der Methode des 3D-Druckes bleiben. Da diese im Verhältnis zum Gießen sehr schnell geht und wesentlich weniger Aufwand und nacharbeiten benötigt.

Falls jmd. Interesse an einigen Knobs hat, so schreibt mir einfach und ich schaue, was sich machen lässt.

Marco Boßmann
Marco Boßmann
Schon lange bin ich ein Fan der Fliegerei. Ich würde mich selber als ein Aviationeer bezeichnen. Nun bin ich unter die Homecockpit Bauer gegangen.